Werbeeinschaltungen:

Archive for the ‘Drechseln’ Category

nacharbeiten

Montag, 11. November 2019

ein casting ist geplatzt. die gewonnene zeit ließ sich in der werkstatt sinnvoll nützen.

erst einmal den marillen-kelch nacharbeitenm, den ich im august gemacht hatte. die erste version war doch etwas klobig ausgefallen. da ich mittlerweile sowohl die ausstattung als auch das können verbessert habe, ging das recht gut. der rezess – der gerbrochen war – wurde bestmöglich ausgeglichen und die wände deutlich dünner:

kelch 01 kelch 02
kelch 03 kelch 04

gefällt mir so deutlich besser.

übertopf fertig

Samstag, 9. November 2019

die endarbeiten des gestern begonnenen übertopfes erledigen.
zuerst das teil etwas nachdrechseln. danach schleifen und mit olivenöl behandeln. zum abschluss gab es eine schicht canaubawachs ehe ich das ganze ordentlich poliert habe. ein schönes stück geworden:

uebertopf 01 uebertopf 02

ich bin begeistert, wie schön sich marillenholz immer wieder entwickelt und wie es sich mir einfachsten mitteln anfeuern lässt. ein paar teile von gernots baum hab ich ja noch. freu mich schon darauf, diese zu bearbeiten.

übertopf

Freitag, 8. November 2019

ein etwas angemorschtes stück marille aus dem keller geholt. ich war gespannt, was sich aus dem holz herauskristallisieren wird.

das morsche ging nicht so tief wie ich befürchtet hatte, so dass sich eine hohe schale ausging. die form die sich zeigte ergibt einen schönen übertopf für blumen:

uebertopf 01 uebertopf 02
uebertopf 03 uebertopf 04

muss natürlich noch etwas nachgearbeitet und geschliffen werden, gefällt mir aber schon jetzt.

schale mit epoxy

Mittwoch, 6. November 2019

vor einigen tagen hatte ich einen teil eines schwemmblock halbwegs in form gebracht und ein großes loch mit epoxy gefüllt. wie sich beim auspacken gezeigt hat, ist ein teil des harzes leider ausgelaufen. dadurch war das loch nicht bis oben hin gefüllt, was die höhe der schale um gut 15 mm reduziert hat. schade auch, dass das harz mit der färbung nicht mehr so schön ist wie beim einfüllen.
ich glaube, das liegt an der langen topfzeit, in welcher die metallpartikel absinken. auch die farbe selbst ist wenig ansehnlich geworden, lässt sich aber nicht mehr ändern.

bei der formgebung hab ich mich wieder vom holz leiten lassen. durch eine große einbuchtung im unteren teil fiel die schale hier natürlich schmaler aus:

schale 01 schale 02
schale 03 schale 04

ist aber trotzdem recht brauchbar geworden.

gleich weiter mit der vollendung des nächsten porjektes. die geschnitzte buchenschale hatte ich mehrmals geölt. heute nochmal drüberpoliert und passt:

buchenschale

auch ganz schön geworden.

voller risse

Montag, 4. November 2019

dem kürzlich ausgegossenen rohling möchte ich noch etwas zeit zum trocknen geben. daher hab ich mich an ein neues stück gemacht. ebenfalls ein teil von manuelas schwemmholz.
dieses war aber sehr mit rindeneinlagerungen. beim drechseln hat sich die rinde teilweise gelockert. diese teile habe ich entfernt, so dass die schale nun von rissen durchzogen wurde. diese sind teils seht breit und tief, so dass die bearbeitung dich etwas heikel wurde. entsprechend vorsichtig ging ich ans werk:

schale 01 schale 02 schale 03
schale 04 schale 05 schale 06

während ich die innenseite machte hab ich das ganze mit paketband stabilisiert, was recht gut funktioniert hat. zwar etwas dickwandig, aber viel dünner wäre bei den rissen wohl nicht gegangen, ohne das ein teil ausgebrochen wäre. zum schluss hab ich die schale mit mehreren aufträgen von olivenöl behandelt. mir gefällt’s!

buche und epoxy

Samstag, 2. November 2019

ein weiteres stück des schwemmholzes in angriff genommen.
nachdem ich es grob in form gebracht hatte, hab ich epoxy abgemischt und blau eingefärbt. mit der masse wurde das große loch am rand ausgegossen:

schale 01 schale 02 schale 03

ich hoffe nur, dass ich gut genug abgeklebt habe, damit kein epoxy verloren geht. und weiters, dass die farbe so erhalten bleibt. aber das glaub ich eher nicht, da ich die erfahrung gemacht habe, dass sich die metallteilchen in der farbe während der doch sehr langen topfzeit absenken und das ganze nicht mehr so schön aussieht. aber hoffen darf man ja.
jedenfalls werd ich mich mal nach anderen farben umsehen <(ev. nach pulverfarben).

buntstiftschale, innen

Freitag, 18. Oktober 2019

nach einem recht umfangreiche e-casting brauchte ich dringend abwechslung. da gibt es nichts besseres als in die werkstatt zu gehen. hier wartete ja die buntstiftschale auf ihre vollendung.

ich hatte da doch einige bedenken, ob der rezess in dem vielen harz halten würde, oder ob er absplittert/ausreißt. entsprechend vorsichtig ging ich ans werk. vereinzelt gab es kleine löcher. die wurden mit supekleber ausgefüllt und waren danach unsichtbar. jedenfall hat letztlich alles besser geklappt als befürchtet und so konnte ich das projekt „buntstiftschale” erfolgreich abschließen:

buntstiftschale 01 buntstiftschale 02 buntstiftschale 03

das saubermachen dauerte dann eine weile, da sich der feine schleifstaub überall angelegt hatte.

buntstiftschale, außen

Donnerstag, 17. Oktober 2019

der kurzurlaub ist vorbei. endlich habe ich zeit, um mit meiner buntstiftschale weiterzumachen. war schon sehr gespannt, wie das laufen wird.

den rohling aus der blechform zu bekommen ging nicht, ohne die form zu zerstören. der edelstahlschüssel musste ich mit dem multimaster zuleibe rücken. ich glaube. da wäre es eventuell hilfreich gewesen, die schale vorher etwas einzufeztten. aber ich bin ja lernfähig.

nachdem ich den rohling befreit hatte, konnte ich ihn einspannen und die außenkontur drechseln. danach sah es in der werkstatt aus wie in einem spukschloss:

buntstiftschale 01 buntstiftschale 02 buntstiftschale 03
buntstiftschale 04 buntstiftschale 05 buntstiftschale 06

mehr ging sich aus zeitlichen gründen heute nicht aus. aber ich kann schon sagen, dass es eine menge spaß gemacht hat, mit soviel harz zu drechseln. allerdings sollte ich für ein nächstes derartiges projekt überlegen, wie ich mehr stifte eingießen kann.

nächste epoxy-holz-schale

Samstag, 12. Oktober 2019

nach den vorbereitungen für die buntstiftschale nahm ich mir die letzte der drei mit resten gegossenen schalen vor. diese war etwas kleiner, dafür höher ausgefallen.

epoxyschale1 epoxyschale2 epoxyschale3

alles in allem wieder eine nette kleine schale geworden:

epoxy und holz

Donnerstag, 10. Oktober 2019

nach ein paar recht anstrengenden stunden in der kletterhalle waren meine arme schon ziemlich „leer” trotzdem hat es mich in die werkstatt gezogen.

diesmal waren entrindete aststücke mit epoxy zu einem rohling gegossen worden, der heute seine form bekam:

epoxyschale1 epoxyschale2
epoxyschale3 epoxyschale4

ich finde, es ist ein durchaus gelungenes und ansehnliches schüsserl geworden.

  • Kalender

    November 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Seiten

  • Members