Werbeeinschaltungen:

Archive for the ‘Epoxy’ Category

buche und epoxy

Samstag, 2. November 2019

ein weiteres stück des schwemmholzes in angriff genommen.
nachdem ich es grob in form gebracht hatte, hab ich epoxy abgemischt und blau eingefärbt. mit der masse wurde das große loch am rand ausgegossen:

schale 01 schale 02 schale 03

ich hoffe nur, dass ich gut genug abgeklebt habe, damit kein epoxy verloren geht. und weiters, dass die farbe so erhalten bleibt. aber das glaub ich eher nicht, da ich die erfahrung gemacht habe, dass sich die metallteilchen in der farbe während der doch sehr langen topfzeit absenken und das ganze nicht mehr so schön aussieht. aber hoffen darf man ja.
jedenfalls werd ich mich mal nach anderen farben umsehen <(ev. nach pulverfarben).

buntstiftschale, innen

Freitag, 18. Oktober 2019

nach einem recht umfangreiche e-casting brauchte ich dringend abwechslung. da gibt es nichts besseres als in die werkstatt zu gehen. hier wartete ja die buntstiftschale auf ihre vollendung.

ich hatte da doch einige bedenken, ob der rezess in dem vielen harz halten würde, oder ob er absplittert/ausreißt. entsprechend vorsichtig ging ich ans werk. vereinzelt gab es kleine löcher. die wurden mit supekleber ausgefüllt und waren danach unsichtbar. jedenfall hat letztlich alles besser geklappt als befürchtet und so konnte ich das projekt „buntstiftschale” erfolgreich abschließen:

buntstiftschale 01 buntstiftschale 02 buntstiftschale 03

das saubermachen dauerte dann eine weile, da sich der feine schleifstaub überall angelegt hatte.

buntstiftschale, außen

Donnerstag, 17. Oktober 2019

der kurzurlaub ist vorbei. endlich habe ich zeit, um mit meiner buntstiftschale weiterzumachen. war schon sehr gespannt, wie das laufen wird.

den rohling aus der blechform zu bekommen ging nicht, ohne die form zu zerstören. der edelstahlschüssel musste ich mit dem multimaster zuleibe rücken. ich glaube. da wäre es eventuell hilfreich gewesen, die schale vorher etwas einzufeztten. aber ich bin ja lernfähig.

nachdem ich den rohling befreit hatte, konnte ich ihn einspannen und die außenkontur drechseln. danach sah es in der werkstatt aus wie in einem spukschloss:

buntstiftschale 01 buntstiftschale 02 buntstiftschale 03
buntstiftschale 04 buntstiftschale 05 buntstiftschale 06

mehr ging sich aus zeitlichen gründen heute nicht aus. aber ich kann schon sagen, dass es eine menge spaß gemacht hat, mit soviel harz zu drechseln. allerdings sollte ich für ein nächstes derartiges projekt überlegen, wie ich mehr stifte eingießen kann.

nächste epoxy-holz-schale

Samstag, 12. Oktober 2019

nach den vorbereitungen für die buntstiftschale nahm ich mir die letzte der drei mit resten gegossenen schalen vor. diese war etwas kleiner, dafür höher ausgefallen.

epoxyschale1 epoxyschale2 epoxyschale3

alles in allem wieder eine nette kleine schale geworden:

ein weiterer versuch

Samstag, 12. Oktober 2019

mit einem hörbuch im ohr bin ich in die werkstatt, um mich an ein projekt zu wagen, welches mich schon länger reizt.
dazu hab ich als ersten schritt eine holzkugel halbiert. eine hälfte soll als basis für eine buntstiftschale dienen. dazu wurden die kürzlich abgelängten buntstifte mittels heißkleber auf die halbkugel geklebt:

buntstifte1 buntstifte2
buntstifte3 buntstifte4

das letzte noch vorhandene harz wurde abgemischt. hatte mich etwas verkalkuliert und eine zu kleine schale zum mischen gewählt. musste etwas tricksen und hoffe, dass das mischungsverhältnis trotzdem passt. der „buntstiftigel” kam in eine blechschüssel, welche ich aus der küche hatte. deren größe war wie maßgefertigt für das projekt. zum trocknen kam die schüssel in den keller. wenn ich von prag zurück bin wird gedrechselt.

epoxy und holz

Donnerstag, 10. Oktober 2019

nach ein paar recht anstrengenden stunden in der kletterhalle waren meine arme schon ziemlich „leer” trotzdem hat es mich in die werkstatt gezogen.

diesmal waren entrindete aststücke mit epoxy zu einem rohling gegossen worden, der heute seine form bekam:

epoxyschale1 epoxyschale2
epoxyschale3 epoxyschale4

ich finde, es ist ein durchaus gelungenes und ansehnliches schüsserl geworden.

kunstharz – vorarbeiten

Mittwoch, 2. Oktober 2019

seit ein paar tagen habe ich schon etwas kunstharz (natürlich samt dazugehörendem härter) herumliegen. höchste zeit, das epoxyharz endlich einmal zu testen. im netz habe ich mir viele arbeiten mir epoxy und holz angesehen. für den anfang sollte es eine schale aus reststücken werden (hauptsächlich, weil ich sonst kein geeignetes stück – etwa eine wurzel – habe).

diverse holzreste wurden zusammengeklaubt und mit der kreissäge auf dieselbe größe geschnitten. die stücke kamen in eine ausgediente lebkuchendose. das harz hab ich laut anleitung 100:40 mit dem härter vermengt. da kam meine neue küchenwaage zum einsatz. etwas farbe dazu und das ganze mehrere minuten lang ordentlich verrühren. damit wurden die lücken zwischen den holzstücken ausgefüllt:

epoxy1 epoxy2
epoxy3 epoxy4

nun muss das harz aushärten. das kann, der anleitung zufolge, bis zu drei tage dauern. ich bin gespannt, wann ich zum drechseln kommen werde.

*nachtrag: zufällig bin ich später draufgekommen, dass die dose ein kleines leck hatte. dadurch ging etwas von dem harz verloren. nachdem ich etwas malerkrepp über das loch geklebt hatte, hab ich die dose in eine andere dose gestellt. damit war alles dicht, aber natürlich fehlt jetzt etwas harz, sie schale kann also nicht so tief werden, wie ursprünglich geplant.
mir ist auch erst hinterher aufgefallen, dass ich ein zusätzliches stück holz zur befestigung am reitstock einarbeiten hätte können/sollen. aber wie gesagt, ist ja der erste versuch.

  • Kalender

    November 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Seiten

  • Members