Werbeeinschaltungen:

kerzenständer

Montag, 20. Januar 2020    |    Kategorie: Drechseln

endlich wieder in der werkstatt.
wie befürchtet war es nicht ganz einfach, das epoxyteil zu einem ende zu bringen. letztlich hat sich ein kerzenständer offenbart:

kerzenleuchter

jedenfalls machten die finger keine probleme, so dass ich mich gleich dem nächsten projekt zuwenden konnte.

es kann weitergehen

Sonntag, 19. Januar 2020    |    Kategorie: Sonstiges

es ist zusammengewachsen was zusammengehört:

heilt

die wunden sind so gut wie verheilt, morgen geht es wieder in die werkstatt.

zwangspause

Mittwoch, 8. Januar 2020    |    Kategorie: Sonstiges

so sahen meine finger heute aus:

autsch

ich glaube, es ist das beste, ein paar tage ruhe zu geben. das werde ich auch machen.

kein guter start ins neue jahr

Dienstag, 7. Januar 2020    |    Kategorie: Bandsäge, Drechseln, Epoxy

nach der langen feiertagspause wollte ich heute die epoxyschale machen. nachdem ich den rohling aus der form geschält hatte, zeigte sich, dass er nicht ganz nach wunsch geworden ist. beim nächstenmal werde ich ein paar sachen ändern:

  • die teile mit mehr gewicht beschweren (trotz des klebebandes sind die holzteile hochgegangen. das führte dazu, dass viel harz unter das porozell geronnen ist. dadurch bleiben für die eigentliche schale nur wenige zentimeter über)
  • unbedingt trachten, dass es keine großen – und vor allem scharfkantigen – überstände gibt (dazu gleich mehr)
  • den rezess oben ansetzen

da einiges überstand (durch das hochtreiben deutlich mehr als geplant), wollte ich die überstehenden teile mit der bandsäge abtrennen. runde sachen sind an der bs immer etwas heikel. um den rohling an meiner führung anzuschrauben bot er zu wenig „fleisch”. also hab ich es mit einem untergelegten keil probiert. dieser ist aber rausgerutscht und das teil ging in eine ordentliche rotation. durch die spitzen überstehenden teile hab ich mir fast die kuppe am ringfinger abgerissen und auch der kleine finger hat was abbekommen:

aua 1 aua 2

jedenfalls war ich jetzt so richtig munter.
nachdem ich die finger mit kreppband „versorgt” hatte, machte ich weiter. bis ich für heute schluss machen musste hatte ich zumindest eine kleine ahnung, in welche richtung sich das teil entwickeln könnte:

epox 1 epox 2 epox 3

bin selbst gespannt, was es letztlich werden wird. jedenfalls wird die weiter bearbeitung sicher nicht ganz einfach.

vase und schweinderl

Freitag, 3. Januar 2020    |    Kategorie: Drechseln

ein neues werkzeug bestellt. ist heute gekommen und musste natürlich sofort getestet werden.
erst versucht aus der gestockten birke eine vase zu drehen. da hab ich aber falsch begonnen, so dass ich innen nicht wirklich ordentlich arbeiten konnte. also ein weiterer versuch mit einem stück esche.

da ich diesmal richtig begonnen hatte, konnte ich die vase auch innen mit dem neuen werkzeug ordentlich ausdrehen. hab jetzt endlich auch herausgefunden, wie ich den spindelstock seitlich verdrehen kann. so geht das ganze viel einfacher, da bei den langen werkzeugen der reitstock nicht stört.
nach der kleinen vase hab ich aus dem reststück der verhauten birkenvase noch ein kleines schweinderl gemacht:

vase 1 vase 2
vase 3 vase mit schweinderl

diese knuffigen teile sind eine gute resteverwertung. bin am überlegen, ob ich mir nicht einen satz eisen für feinarbeiten besorgen soll. wenn die teile kleiner werden, wird es mit den großen werkzeugen oft schon recht knifflig.

so knuffig

Donnerstag, 2. Januar 2020    |    Kategorie: Drechseln, Epoxy

ein weiteres schweinderl war geordert worden. also dann…
ich probierte eine andere variante. ich – wie auch sonst alle außer meine bessere hälfte – finde diese schweinderln viel knuffiger als jene mit beinen.

ausgansmaterial war der birkenast, den wir beim gestrigen neujahrsspaziergang gefunden hatten. schon beim anschnitt war ersichtlich, dass die birke innen etwas angewittert ist. aber so ein gestocktes holz ergibt besonders schöne zeichnungen. aus dem abgetrrennten stück gingen sich sogar zwei kleine schweinderln aus:

schweinderl 1 schweinderl 2 schweinderl 3

ich habe auch mal wieder bock, eine epoxyschale zu machen. eine meiner vielen plastikdosen mit resten von manuelas schwemmholz befüllt. auf den boden ein überbleibsel eines anderen projektes, mit schon vorhandenem rezess. das niveau mit porozell ausgeglichen um harz zu sparen. die reste von rindenstücken und sonstigen unreinheiten (etwa kleinen steinen) gereinigt, ehe ich alles mit leicht gefärbtem epoxy aufgefüllt habe. hatte die menge genau richtig abgeschätzt:

epoxy 1 epoxy 2
epoxy 3 epoxy 4

das ganze kam zum trocknen in unseren keller. da kann es jetzt fünf tage lang trocknen, da ein wochenende und ein feiertag dazwischen liegen.

guten rutsch

Mittwoch, 1. Januar 2020    |    Kategorie: Saisonales

tschüss 2019

Dienstag, 31. Dezember 2019    |    Kategorie: Drechseln, Saisonales

gab einiges zu tun am letzten tag des jahres. unter anderem startete ich zur letzten werkstattsession für dieses jahr. nebenbei hab ich ein hörbuch zuende gehört. herausgekommen sind ein weiteres schweinderl und eine dritte variante eines (schutz)engels:

schweinderl polieren engel

beim engel kam wieder mein polierset zum einsatz. apropos: ich finde ihn in dieser form besonders gelungen. ich hab die flügel etwas größer gemacht und den winkel verändert. so sollten alle zukünftigen engerl werden (ich glaub, die sollten wir uns als geschenk für die kommenden weihnachten notieren).

die nächste ferkelei

Montag, 30. Dezember 2019    |    Kategorie: Drechseln

nachdem einkauf ein hupfer in die werkstatt. da drechselte ich ein weiteres neujahrsschweinderl. ein etwas kleineres. diesmal notgedrungen ohne rinde, da es diese großflächig abgerissen hat, so dass ich sie komplett entfernen musste:

kleines schweinderl

gerlinde gefällt es so besser – und eine abnehmerin dafür hab ich auch schon.

schutzengel 2.0

Samstag, 28. Dezember 2019    |    Kategorie: Dekoration, Drechseln

zwischen rollenvorbereitungen und vorbereitungen fürs morgige familienessen ging sich ein hupfer in die werkstatt aus.

eine etwas kleinere version des engerls stand auf der to-do-list. ein passender kantel (buche) war schnell gefunden und in form gedrechselt. mit der deku sägte ich im doppelpack die flügel. diese hab ich mit einem zapofen versehen, der in den körper eingelassen wird. so halten die flügel recht gut. noch dazu sind sie dann schräg angesetzt, was auch besser aussieht (obwohl der winkel noch etwas größer sein könnte):

engel

erstmals kam auch mein polierset zum einsatz. die scheiben am dorn haben gut funktioniert und ich konnte das buchenholz schön aufpolieren.

danach wollte ich ein weiteres schweinderl machen. etwas kleiner und ohne rinde. als ich schon fast fertig war, ist leider am rüssel ein teil ausgebrochen, so dass es nichts geworden ist. hatte dann genug für heute. werkstatt sauber machen und das wars.

  • Kalender

    Februar 2020
    M D M D F S S
    « Jan    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    242526272829  
  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Seiten

  • Members